Herzlich Willkommen
                       in der Praxis für Osteopathie
                                  und Naturheilkunde  Juliane Böhmer  !



Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, um schon mal vorab einen kleinen Eindruck von mir und meinem heilpraktischen Grundgedanken zu bekommen. Als Heilpraktikerin ist es mir ein Bedürfnis, den Menschen mit seiner ganzen Persönlichkeit wahrzunehmen, um dann ganz individuell auf die momentanen Beschwerden einzugehen.

                  Zeit ist dabei ein ausgesprochen wichtiger Faktor.

Bitte vereinbaren Sie deshalb telefonisch einen Termin, damit ich mir auch für Sie ausreichend Zeit nehmen kann. Sollte ich einmal nicht erreichbar sein, biete ich einen kostenfreien Rückrufservice! Hinterlassen Sie mir dazu einfach Ihre Telefonnummer und Ihren Namen.

Vor jedem eigentlichen Behandlungsbeginn, steht die Diagnosestellung in einem Erst-Anamnesetermin im Vordergrund. Danach wird gemeinsam mit dem Patienten das individuell geeignete Therapiekonzept besprochen. Ich kombiniere verschiedene Diagnose -und Behandlungsmethoden, um gleich von Anfang an, ein für den Patienten optimales Ergebnis zu erzielen.






Wichtige Informationen für Sie


In meiner Praxistätigkeit höre ich oft Menschen mit den Aussagen: " Sie sind meine letzte Hoffnung" oder "ich habe schon so vieles ausprobiert und bisher war alles erfolglos".
Die mit einer naturheilkundlichen Behandlung verknüpften Erwartungen sind zum Teil sehr hoch - was nachvollziehbar und auch völlig in Ordnung ist.

Grundsätzlich ist jeder, stets mit allen Fragen, Befindlichkeiten und Erkrankungen willkommen.
Ich kann jedoch in keinem Fall versprechen, dass eine Behandlung garantiert zur Heilung oder Linderung führt, auch wenn dies immer mein oberstes Ziel ist.

Laut Gesetz ist der Heilpraktiker neben dem Arzt heute der Einzige, der die Heilkunde berufsmäßig ausüben darf. Voraussetzung dafür ist aber, eine staatlicher Erlaubnis zu besitzen, die erst nach erfolgreich durchlaufener Überprüfung durch den Amtsarzt vom Gesundheitsamt erteilt wird. MIt erteilter Erlaubnis darf der Heilpraktiker berufs- oder gewerbsmäßig die Tätigkeit zur Feststellung (Diagnose), Heilung ( Behebung von Krankheiten), oder Linderung (Besserung des Zustands) von Krankheiten, Leiden oder Körperschaden beim Menschen ausüben. Es gibt jedoch einige Erkrankungen, welche vom Heilpraktiker nicht behandelt werden dürfen. Dazu gehören z.B. bestimmte Infektionskrankheiten, die sind den Ärzten vorbehalten, und auch mit verschreibungspflichtigen Medikamenten versorgt werden müssen. Außerdem unterliegt der Heilpraktiker u.a. auch der Sorgfaltspflicht (wie jeder Arzt auch) und muss demnach einen Patienten an einen anderen Behandler (Facharzt) überweisen, wenn er an die Grenzen seiner Erkenntnis- und Behandlungsmöglichkeiten stößt. Bestimmte medizinische Gebiete wie z.B. die Zahnheilkunde oder die Geburtshilfe sind für den Heilpraktiker ebenfalls tabu.






Mein Werdegang  -  Vita

Hier finden Sie eine Übersicht über meinen Werdegang und meine Qualifikationen



1998 - 2001 -  Ausbildung zur staatlich geprüften Physiotherapeutin in Berlin-Charlottenburg

2002 - 2013 -  tätig als angestellte Physiotherapeutin

2005 / 2006 -  Weiterbildung Manualtherapie

      2006     -  Weiterbildung Wirbeltherapie nach Dorn und Breuss-Massage

      2006     -  Weiterbildung Hot-Stone-Massage

2006 - 2008  -  Ausbildung zur Heilpraktikerin nach dem Inama-Konzept im MFZ Hannover

      2007      -  Weiterbildung Schüßler - Salze

      2011      -  Weiterbildung Azidose - Massage und Schröpfen

April 2011     -  Zulassung zur Heilpraktikerin vor dem Gesundheitsamt Berlin Tempelhof

Mai 2011       -  Weiterbildung Injektionstechniken

Juni 2011      -  Weiterbildung Ohrakupunktur

2011-2012    -  Weiterbildung Triggerpunkt-Therapie

       2012       - Weiterbildung Kiefergelenksbehandlung und CMD

Sept. 2012     -   Weiterbildung Narbenentstörung

2012 -2016    -   Studium der Osteopathie am College Sutherland

2014 -2016    -  Organisation, Planung und Koordination von Kursen für das MFZ Berlin

   2016           - erfolgreicher Abschluss zum Osteopathen

  seit 2013     -  Dozententätigkeit an Schulen für Physiotherapie und Heilerziehungspflege